Körperarbeit und Shiatsu gegen Stress



Nein, Sie müssen nicht noch mehr tun, um etwas gegen Stress zu tun!
Ankommen, Raum bekommen, Platz nehmen, Hinlegen und „sich aufräumen“ lassen, entschleunigt werden und über Körperarbeit und Shiatsu „stressless“ entspannen.

Wie drückt sich Stress heutzutage aus? Gibt es die gute Form von Stress, die für uns überlebensnotwendig ist und uns eine Reaktion auf Gefahrensituationen ermöglicht, heute noch? Oder leiden wir schon an Dauerstress, der uns krank werden lässt?

Stress zeigt die Reaktionen des menschlichen Organismus auf Druck, Belastung, Spannung, Anforderung und Angst. Viele Menschen fühlen sich am Arbeitsplatz, in der Selbständigkeit, im Alltag, im Privatleben und in vielen anderen Lebensbereichen sehr stark gestresst. Sie fühlen sich überlastet und stark gefordert. Manchmal nehmen sie diese Tatsache gar nicht mehr wahr. Neben beruflichen Situationen können private Ereignisse belastend wirken. Familiäre Konfliktsituationen, Trennungen oder Todesfälle. Reizüberflutung (Lärm aber auch ein alltäglicher Einkauf in einem Supermarkt) oder Reizentzug (Schlaf- und Bewegungsmangel) wirken ebenfalls als stressfördernd. Manchmal treffen verschiedene Stress-Faktoren gleichzeitig zusammen und allgemein belastet Stress den Organismus, die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit auf vielfältige Weise.

Häufigste Folgen von Stress sind muskuläre Verspannungen, die Kopf-, Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen verursachen.
Symptome wie Reizbarkeit, Nervosität, Schlafstörungen, allgemeine Müdigkeit, Magen- und Darmstörungen, schmerzende Beine, Konzentrationsprobleme, Niedergeschlagenheit, Atemnot, Herzkreislaufprobleme, Krankheitsanfälligkeit wegen Immunschwäche und Angst sind ebenfalls oft stressbedigt.

Wie wirkt nun Shiatsu bei Stress?

Shiatsu kann dabei helfen, den Körper an sein Bedürfnis nach Erholung und Entspannung zu erinnern indem er den Parasympathikus, jenen Teil des autonomen Nervensystems, der für Erholung verantwortlich ist, aktiviert wird. Über das Spüren kräftigt sich die Körperwahrnehmung und die natürliche Fähigkeit zur Selbstregulation kehrt zurück. Energetische Blockaden und muskuläre Verspannungen lösen sich auf. Der achtsame, rhythmische Druck auf den Körper und seine Energieleitbahnen vermittelt ein spürbares und nachklingendes Gefühl von Weite, Raum und Ganzheit. Seele und Geist finden eine tiefe Ruhe, Klarheit und Gelassenheit. Im Gespräch vor oder nach der Sitzung helfe ich beim Reflektieren von Lebenssituationen und Stressmustern und mit einfachen Übungen gelingt das Integrieren von Veränderungen im eigenen Leben. Es gilt belastende Muster langfristig zu verändern und zu einer gesünderen Balance zu finden.

In meiner Praxis arbeite ich viel mit gestressten Menschen, Rücken-, Nacken- und Schultermuskulatur sind stark verspannt, der Energiefluss im Nacken ist stark gestaut, die oft kalten, energetisch unterversorgten Füße gehören meist nicht mehr zum Körper, der Schlaf ist schlecht, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen gehören zu täglichen Belastungsmustern.
Damit sich eine nachhaltig bleibende Veränderung ergibt, empfehle ich 8 – 10 Sitzungen in wöchentlichem Rhythmus. Sitzungen dauern mit Vor- & Nachbesprechung 60 – 90 Minuten